Zum Hauptinhalt springen

Kyocera verdoppelt die Gewährleistungsfrist für seine FRIDURIT Umweltapparate auf 24 Monate

Kyoceras Abluftwäscher und Abwasser-Neutralisationsanlagen der Marke FRIDURIT werden von Fertigungsbetrieben und Laboren zunehmend nachgefragt. Kyocera ist von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit dieser Produktfamilie so überzeugt, dass die Gewährleistungsfrist ab sofort von bislang 12 auf jetzt 24 Monate verlängert wird.

Kyoto/Mannheim, 17. August 2023. Die Lösungen der Marke FRIDURIT sind seit Jahrzehnten für ihre hervorragenden Eigenschaften bei der Behandlung von Abluft und Abwasser aus chemischen Laboren und Industrieprozessen bekannt. Kyocera ist von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit dieser Abluftwäscher und Abwasser-Neutralisationsanlagen so überzeugt, dass das Unternehmen ihre Gewährleistungsfrist mit sofortiger Wirkung von bislang 12 auf jetzt 24 Monate ab Lieferung verlängert.

 

FRIDURIT Abluftwäscher: kompakt und hoch effizient

FRIDURIT Abluftwäscher erzielen im Vergleich zu Geräten anderer Anbieter mit bis zu 97 Prozent besonders hohe Abscheidegrade säurehaltiger Luft. Dazu nutzen sie ein ausge­tüfteltes Verfahren, bei dem die belastete Luft durch eine Kammer mit fein zerstäubter Waschflüssigkeit geleitet wird. Dieser Flüssigkeitsnebel vermischt sich ideal mit den Säure­anteilen der Luft, bindet sie und lässt sich anschließend in größeren Tropfen abscheiden. Auf diese Weise reinigt ein FRIDURIT Abluftwäscher bis zu 1.800 Kubikmeter Abluft pro Stunde.

 

Diese Vorteile spielen die Abluftwäscher in Laboranwendungen, aber auch in Fertigungsumgebungen aus, etwa bei der Oberflächenbehandlung von Glas, in der Kunststoffverarbeitung oder unter Reinraumbedingungen in der Halbleiterfertigung. Die Geräte arbeiten dezentral, ressourcenschonend und wartungsfreundlich. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise können sie selbst unter beengten Platzverhältnissen – etwa integriert in Laborabzüge – eingesetzt werden.

 

Mit den FRIDURIT Abluftwäschern lassen sich korrosive und/oder gesundheitsgefährdende Gase zügig und unmittelbar an ihrem Entstehungsort eliminieren, bevor sie Menschen und Bausubstanz schädigen oder Fertigungsprozesse beeinträchtigen.

 

FRIDURIT Neutralisationsanlagen: sicher und leicht integrierbar

Werden die FRIDURIT Abluftwäscher mit ihrem Schwesterprodukt kombiniert, den FRIDURIT Abwasser-Neutralisationsanlagen, erzeugen Produktionsprozesse somit weniger kritische Endstoffe, die sich einfach entsorgen lassen – übrig bleiben etwa vor allem Salze und Wasser.

Die Anlagen spielen eine wesentliche Rolle dabei, Fertigungsumgebungen umweltverträglicher zu machen. Dazu überzeugen die Neutralisationsanlagen durch ihr innovatives Misch-Pump-Aggregat und ihre schlauchlose Zuführung von Dosierchemikalien und setzen in punkto Sicherheit Maßstäbe.  

 

Dank der jahrelangen Erfahrung in der Herstellung von Abwasserneutralisationslösungen bietet Kyocera sowohl kompakte und leicht integrierbare Neutralisationsanlagen als auch passendes Zubehör wie Hebeanlagen und Pufferbehälter an. So ist das Unternehmen auch in der Lage, individuelle Lösungen kostengünstig umzusetzen.